1954

Günter Schomacker 1954

Gründung

Durch den Krieg im Allgäu gelandet gründete 1954 der gebürtige Ostpreuße Günter Schomacker als Handelsvertreter ein Feinkostunternehmen in Sonthofen.

Mit einem VW Käfer lieferte er zunächst ausschließlich Mayonnaise aus. In den 60er Jahren setzte Günter Schomacker auf die damals neue Tiefkühlkost und der erste Artikel Pommes Frites schlug voll ein. Ermutigt von den ersten Erfolgen wurde das Sortiment ständig erweitert, einhergehend mit den notwendigen Vergrößerungen der Lagerkapazität in der Betriebsstätte Durach bei Kempten.

 

1971

Gelati Motta

Von 1971 an ist Güscho Vertragslieferant der Gelati Motta Eiskremwerke.

 

1973

Umzug

1973 erfolgte der Umzug des Unternehmens zum heutigen Standort Unterthingau.

Hier wurden die Lagerkapazitäten sukzessive erweitert um dem ständig wachsenden Sortiment gerecht zu werden.

 

TIFA

Ebenfalls 1973 gründete Günter Schomacker mit anderen mittelständischen Tiefkühlgroßhändlern die Einkaufsgenossenschaft TIFA mit Sitz in Wiesbaden.

Er war dort als Vorsitzender des Aufsichtsrates lange Jahre an deren Entwicklung beteiligt. Die TIFA e.G. besteht mittlerweile aus fast 70 Lebensmittel-Großhändlern, die ca. 65.000 Gastronomie und Großverbraucherkunden in ganz Deutschland und Österreich beliefern.

1993

Schöller/ Mövenpick

Seit 1993 ist Güscho Schöller/Mövenpick-Vertragsgroßhändler für das Gebiet Allgäu.

 

1999

Erweiterung

1999 wurde die Güscho-Niederlassung in Füssen eröffnet und es erfolgte die Umwandlung des Einzelunternehmens in die Güscho Feinkost GmbH & CO. KG.

Gleichzeitig wurde das Liefergebiet Richtung Süden ins benachbarte Reutte/Außerfern ausgeweitet.

 

 

2001

Geschäftsübergabe

2001 übernahm Dipl-Betriebswirt (FH)Andreas Kapp, der Enkel des Firmengründers Günter Schomacker, als geschäftsführender Gesellschafter die Geschicke des Unternehmens.

 

2011

Energieeffizienter Firmenneubau

2011 erfolgte der Umzug in das neue Betriebsgebäude „Grünegg 2“.

Der Firmenneubau wurde nach den neuesten Erkenntnissen der Energieeffizienz und Nachhaltigkeit konzipiert und gebaut. Zu 75% erzeugen wir die für die Kühlung benötigte elektrische Energie mithilfe unserer Photovoltaikanlage selbst und nützen gleichzeitig die entstehende Abwärme zur Beheizung der Verwaltungsräume. Da die Niederlassung Füssen ebenso eine entsprechende Photovoltaikanlage auf dem Dach installiert hat, betreibt Güscho seine insgesamt über 1800 Palettenstellplätze im Tiefkühl- und Kühlbereich fast klimaneutral.

Am 30. Dezember 2011 verstarb Senior-Chef Günter Schomacker.

Bis zu Letzt hat er an „seinem Güscho und seiner TIFA“ mitgewirkt und wird als einer der Pioniere des Tiefkühlhandels in die Geschichte eingehen.

2014

60 Jahre Güscho

2014 feiern wir 60 Jahre Güscho mit allen Mitarbeitern im Rahmen unserer "Güscho goes Sixty" Jubiläums-Hausmesse und freuen uns mit unseren über 1.300 Kunden und langjährigen Lieferpartnern auf die gemeinsame Zukunft.

 

2015

Sortimentserweiterung

2015 wurde das Sortiment nochmals erweitert und so wurden neben zahlreichen neuen Tiefkühlartikeln unter anderem auch H-Milch und H-Schlagsahne als erste MoPro-Artikel gelistet.

Als TIFA-Regionalpartner und leistungsstarkes Mitglied der TIFA ProFrisch Vertriebsgesellschaft freuen wir uns auf die Herausforderungen der Zukunft. 

2017

Hausmesse

Im Mai 2017 fand die 3. Hausmesse im Stammsitz Unterthingau statt.

Über 35 Aussteller informierten die zahlreichen Fachbesucher über Neuheiten, Trends und Angebote aus der Food-Branche.